"Information im Überfluss ist wertlos"

Social Media Relations (SMR)

communication-collegeOb man es will oder nicht, ob man es gut findet oder nicht, ob man sich beteiligt oder nicht, oder ob man nur zuhört, zusieht oder "zuliest": es geht um Kommunikation. Social Media findet im Internet statt, daher bietet Social Media eine bisher nicht vorhandene Chance für globale "Gespräche". Kommunikation findet nicht länger nur in mikrosozialen Strukturen, im überschaubaren Kreis von Familie, Kollegen oder Freunden statt. Vielmehr setzt eine unübersehbare Anzahl von Internetmedien jeden einzelnen User in die Lage, global und live (in Echtzeit) mit andern Usern zu sprechen, ihnen zuzuhören, von ihnen zu lernen, sich auch beeinflussen zu lassen und auszutauschen. Brian Solis hat alle Angebote mit Schwerpunkt USA, die eine solche globale Kommunikation erlauben, in einer Grafik zusammengefasst.

Das erste Social Media Prisma für den deutschen Markt

Nach dem Vorbild des US-PR-Beraters Brian Solis hat die Hamburger Spezialagentur ethority das Äquivalent für den deutschsprachigen Raum zusammengetragen. Der Nutzen besteht vor allem im Versuch einer Kategorisierung der unübersichtlichen, unterschiedlichen Social-Media-Welten und der damit verbundenen Plattformen und Tools.

Sicherer Einstieg in soziale Netzwerke: BVDW veröffentlicht kostenlosen Leitfaden

10 Tipps, die Internetnutzer beachten sollten / Social Networks sollen Bestandteil der Gesellschaft werden. Zum sicheren Einstieg in soziale Netzwerke im Internet veröffentlicht der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. einen kostenlosen Leitfaden. Mit 10 Tipps will der BVDW Internetnutzer in sozialen Netzwerken unterstützen. Inhaltlich geht es neben der Auswahl des passenden Netzwerkes, Pflege des Profils und dem Aufbau einer Community auch um kritische Punkte, wie den Schutz vor Spam, ungewollte Kontaktaufnahmen sowie unpassende Inhalte, die sich negativ auf die schulische Laufbahn oder Karriere auswirken könnten. „Sicherer Einstieg in Soziale Netzwerke – 10 Tipps, die Nutzer beachten sollten“ ist auf der Website des BVDW unter www.bvdw.org erhältlich.