"Information im Überfluss ist wertlos"

Stand am 31.7.2013: in über 135 rss feeds mit potenziellen 1,35 Mio usern / Lesern.

« Zurück 1 Weiter »

von admin am 20.05.2013 um 13:05:50

Menschenverachtende Hasssprüche von FDP Mitgliedern gegen Hartz IV Betroffene auf facebook. Dabei fielen Begriffe in den Kommentaren wie "Schmarotzer", "Losern" oder gar "Bodensatz einer Gesellschaft", die sogar von einem Schatzmeister der Jungen Liberalen als "like" gekennzeichnet wurden. Mehr -> http://goo.gl/8aHhG - Vorhersage: die werden noch viel giftiger und unberechenbarer, wenn jetzt die Wahl näher rückt und die FDP in Richtung fast drei Prozent verschwindet.facebook Screenshot: http://goo.gl/2odfI

von admin am 02.04.2012 um 16:09:45

Gehört mit zu den besten Ideen zum 1. April. Mehr gibt es hier -> ARD Spendengala soll Liberale retten, http://tagesschau.de/inland/fdpgala100.html

von admin am 06.01.2012 um 09:18:31

Der Boden ist in Sicht, die Bedeutungslosigkeit mit diesem Personal schon erreicht. 2 Prozent Partei, nur 15 Prozent der Bürger bezeichnen die Liberalen als glaubwürdig. Damit liegt sie hinter allen anderen Parteien. Dies bestätigt der veröffentlichte ARD-Deutschland-Trend von Infratest dimap.

von admin am 30.07.2011 um 19:01:11

Selbst FDP-Kritiker räumen ein, dass zwischen den deutschen Liberalen und der amerikanischen konservativen Tea-Party-Bewegung inhaltlich ein Unterschied besteht. Ja, die Tea Party weiss, was sie will und hat Persönlichkeiten, die sie vertritt, keine "Gurkentruppe" eben..

Zum Jahresausklang haben die rechtspolitische Sprecherin der Berliner CDU, Cornelia Seibeld, und der FDP-Fraktionsvize Björn Jotzo nach einem Bericht der Berliner Zeitung einen Böllerverzicht für Hartz IV Bezieher gefordert. “Arbeitslosengeld, das vom Staat bezahlt wird, sollte nicht in Raketen und Knaller verschleudert werden”, sagte Seibeld im Gespräch mit der “B.Z.” Der Liberale Jotzo sieht das dem Bericht nach ganz ähnlich und fährt fort: "So mancher Hartz IV-Empfänger zahlt viel Geld für Feuerwerk, obwohl er doch eigentlich sehr sparsam sein muss. Es ist doch sinnvoller, in ausgewogene Ernährung zu investieren, statt in Böller”, empfiehlt der FDP Mandatsträger. Zu spät. Auch die Forderung "Kein Tannenbaum für Hartz IV Empfänger" muss ja erst durch den Bundestag. Vielleicht klappt das ja das nächste Mal.

von admin am 21.12.2010 um 12:07:04

Der FDP steht bei den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg Ende März der absolute Absturz bevor. Derzeit kommen die Klientelliberalen in den ehemaligen FDP-Hochburgen auf satte drei Prozent - so wenig wie seit März 1996 nicht mehr, so Umfragen von TNS Emnid. Die FDP ist der Umfrage zufolge so unbeliebt wie lange nicht. Westerwelle ist der Partei eine Belastung: Es gibt neue Rücktrittsforderungen, mehrere Landesverbände werden ihn im Wahlkampf nicht plakatieren. Wozu braucht man politische Gegner, wenn man doch Parteifreunde hat!

« Zurück 1 Weiter »